Presse

Über unser Konzert in Holm: „… Komplexe Artikulationen, Kontraste oder dynamische Steigerungen wurden von den beiden professionellen Musikerinnen mit großer Leichtigkeit und in tiefer Vertrautheit miteinander so wunderbar interpretiert, dass sich die „Fantasia“ dem Publikum mit all ihren bunten Bildern öffnete. …“
Kirsten Heer, Wedel-Schulauer-Tageblatt, 30.9.2019

Rezension der „Ode an die Rhapsodie“ im Musicalifeiten: Eine Sammlung von wunderschönen Repertoires des 20. Jahrhunderts mit vier CD-Premieren, die teilweise neue Wege eröffnen und gelegentlich Raum für Improvisationen bieten. Mit einer idealen Art des Gebens und Nehmens, wichtig für ein gut abgestimmtes Duo und eine synchrone Intuition, bieten die beiden eine Reihe sehr durchlebter und sehr schön klingender Klänge. Hoffentlich endet es nicht mit dieser einen
Ausgabe. Eine Inspirationsquelle für andere Klarinettisten.

Rezension der „Ode an die Rhapsodie“ im Rohrblatt 1/2019: „… Auf dieser CD darf natürlich Claude Debussys Première Rhapsodie nicht fehlen. Kymia Kermani und Alba Gentili-Tedeschi präsentieren sie mit Charakteren von weich duftender Eleganz bis hin zu markanter Kontur. In George Gershwins Rhapsodie in Blue schließlich kommen die Qualitäten von exzellent ausgebildeten klassischen Musikerinnen zum Tragen, die sich mit differenzierten Artikulationen und gleichermaßen lustvoll dem swingenden Metier widmen. …“ Willi Vogl
rohrblatt1_2019

„Ode an die Rhapsodie“ CD der Woche beim Kulturradio von RBB

„Ode an die Rhapsodie“ beim Deutschlandfunk Kultur

„Überraschendes neues Repertoire gespielt von Kymia Kermani mit großer Intensität und Ausdruck“
Guido van Oorschot, Volkskrant

„Ode an die Rhapsodie“ in Schwante gefeiert